Porträt Roland Hostettler

Porträt Roland Hostettler

 

Ingenieur FH in Elektro- und Kommunikationstechnik mit Abschluss im Januar 2007

____________________________________________________________________

Was hast du aus dem Studium an der BFH mitgenommen?

Im Studium wurden sehr breites und praxisnahes Wissen und Können vermittelt. Dies ist mir im Laufe der Zeit immer wieder zugutegekommen, sei es im Gespräch mit Projektpartnern aus der Industrie oder beim Erarbeiten und Durchführen von wissenschaftlichen Experimenten.

 

Was hat dir rückblickend während deiner Studienzeit an der BFH gefehlt?

Für mein späteres Masterstudium und die Arbeit an meiner Dissertation wäre manchmal tieferes theoretisches Wissen hilfreich gewesen.

 

Nach deinem Bachelorabschluss an der BFH hast du deinen Master-Abschluss und ein Ph.D. an der Luleå University of Technology in Schweden gemacht. Was hat dich dazu motiviert im Ausland weiter zu studieren?

Nach meinem Abschluss an der BFH wollte ich eine längere Zeit im Ausland verbringen, um neue Erfahrungen zu sammeln und ein neues Land kennen zu lernen. Ein Masterstudium bot mir die Möglichkeit dies mit einer Ausbildung zu kombinieren. Da ich schon immer vom Norden fasziniert war, fiel die Wahl schlussendlich auf Luleå in Schweden.

 

Würdest du anderen Absolventinnen und Absolventen der BFH auf Grund deiner Erfahrungen die Aufnahme eines Studiums an einer ausländischen Hochschule weiterempfehlen? Warum bzw. warum nicht?

Definitiv. Die Zeit im Ausland hat mir viele neue Erfahrungen und Freunde aus der ganzen Welt gebracht. Ausserdem bietet sich die Gelegenheit Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen oder gar eine neue Sprache zu lernen. All dies sind Türöffner für das spätere Berufsleben. Natürlich ist ein längerer Auslandsaufenthalt auch eine persönliche Entdeckungs- und Entwicklungsreise.

 

Wie sieht deine aktuelle berufliche Tätigkeit aus?

Seit drei Jahren arbeite ich als Forscher an der Aalto Universität in Finnland, zuerst als Post-doc und nun als Research Fellow. In meiner Arbeit forsche ich im Bereich von statistischen Schätzungsverfahren und maschinellem Lernen für dynamische Systeme mit vielfältigen Anwendungen, z.B. in der Medizintechnik oder in autonomen Fahrzeugen. Zu meinen Aufgaben gehört ausserdem auch die Lehre in diesen Bereichen.

 

Bist du Mitglied in einer Alumni-Organisation? Was ist für dich ein Mehrwert der Alumni-Arbeit an Hochschulen?

Ich bin aktuell nicht Mitglied einer Alumni-Organisation. Da ich gleich nach dem Studium an der BFH ins Ausland umgezogen bin, hatte ich nie die Möglichkeit mich aktiv darin zu engagieren. Ich verfolge aber das Geschehen an der BFH aufmerksam und bin häufig mit Kommilitonen aus dem Studium im Kontakt.

 

Welchen Rat gibst du künftigen und aktuellen Studierenden mit auf den Weg?

Sei neugierig und folge deinen Interessen.

 

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich verbringe meine Freizeit gerne draussen in der Natur oder auf Reisen. Im Sommer gehe ich gerne Wandern oder fahre Mountainbike und im Winter bin ich auf Skiern anzutreffen. Natürlich habe ich mich auch der skandinavischen Sauna-Kultur angenommen.

efqm
efqm