Detail

Fünfte Delegiertenversammlung und vierter Netzwerk-Abend Alumni BFH

01.06.2017

Im Anschluss an seine Delegiertenversammlung lud der Dachverband Alumni BFH am Mittwoch, 31. Mai 2017 zum vierten BFH-weiten Alumni-Anlass im Bierhübeli Bern ein. «Flasche statt Tonne – innovative Lösungen gegen die Lebensmittelverschwendung» war das Motto des Netzwerk-Abends Alumni BFH, an welchem 280 Alumni, Studierende und Dozierende teilnahmen.

Rund 20 Delegierte der zehn Mitgliederorganisationen des Dachverbandes Alumni BFH nahmen an der fünften Delegiertenversammlung vom Mittwoch, 31. Mai 2017 in der Lounge des Bierhübeli Bern teil. Den anwesenden Delegierten wurden die bisherigen Resultate aus dem Projekt „Weiterentwicklung Alumni-Wesen BFH“ vorgestellt. Ein Kernteam wird das „Zukunftsbild“ weiter konkretisieren und strategische sowie operative Massnahmen ausarbeiten. Ausserdem wurde der gesamte Vorstand und der Präsident für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren wiedergewählt.


«Flasche statt Tonne – innovative Lösungen gegen die Lebensmittelverschwendung» - lebendiger Netzwerk-Abend Alumni BFH

Der Dachverband Alumni BFH lud im Anschluss an die Delegiertenversammlung alle Alumni, Dozie-renden, Studierenden und Mitglieder der Alumni-Organisationen der Berner Fachhochschule ins Bierhübeli Bern ein. Nach der Begrüssung von Peter Ellenberger, Präsident vom Dachverband Alumni BFH, richtete der Rektor der Berner Fachhochschule Prof. Dr. Herbert Binggeli das Wort an die 280 Teilnehmenden.

Die ehemalige Studentin Mathilde Delley und der Dozent Prof. Dr. Thomas Brunner von der der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL präsentierten anschliessend Erkenntnisse aus der Wissenschaft. Danach zeigten die Studierenden Joëlle und Yves von MUDA rejuices wie sie aus Frucht- und Gemüseteilen leckere Fruchtsäfte herstellen. Nach dem Motto «frisch von gestern» verkauft die Äss-Bar Bern noch einwandfreie Bäckereiprodukte. Geo Taglioni erzählte wie sie rund 40 Tonnen Backwaren pro Jahr vor der Entsorgung retten können. Zum Schluss präsentierte Simon Weidmann von der Oekonomischen Gemeinnützigen Gesellschaft Bern (OGG) den OGG-Award, welchen sie an nachhaltige Projekte vergeben. Nach den Inputreferaten diskutierte die Moderatorin Anne-Cécile Vogt mit den Referierenden über weitere Herausforderungen und Chancen, welche sich aus der Lebensmittelverschwendung ergeben.

Beim Netzwerk-Buffet hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit sich untereinander auszutauschen. Ausserdem konnten sie sich über weitere interessante Projekte wie «Tischlein deck dich», «Bern isst Bern» und dem Verein foodwaste.ch informieren. Das Exklusivkonzert von «THE SOULS» rundete den Anlass ab. Die Thuner Band riss das Publikum mit ihrem temporeichen Sound in ihren Bann.

Impressionen der fünften Delegiertenversammlung

Impressionen des vierten Netzwerk-Abends Alumni BFH

 

 

 

###ADDINFO_WRAP_B### ###TEXT_FILES### ###FILE_LINK### ###TEXT_LINKS### ###NEWS_LINKS### ###ADDINFO_WRAP_E###
###NEWS_IMAGE###
efqm
efqm
alumni bfh